Sie sind hier: Aktiv werden / finanzielle Unterstützung

Ansprechpartner

Frau Brigitte Henseleit
Schatzmeisterin

Kontakt

DRK Ortsverein Oerlinghausen e.V.
Vorsitzender
Dr. Horst Rodekamp
Telefon: (05202) 3077

info@drk-oerlinghausen.de

finanzielle Unterstützung

Vertrauen schaffen

Da wir auf Ihre Spenden angewiesen sind, möchten wir Sie, so gut es geht, über unsere finanziellen Aktivitäten informieren. Im Folgenden wird dazu ein Überblick über unsere Einnahmen und Ausgaben gegeben. Außerdem wird einmal im Jahr, unter anderem durch die lokalen Zeitungen, zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Sie bietet die Möglichkeit den aktiven Mitgliedern, den Fördermitgliedern, der interessierten Bevölkerung und der Presse einen differenzierten Überblick über unseren Ortsverein im vergangenen Jahr zu geben. Es werden unter anderem die finanziellen Bewegungen erläutert, um den verantwortungsbewussten Umgang mit den finanziellen Mitteln zu belegen und Ihr Vertrauen in uns zu stärken.

Spenden

Sie können uns mit eine Fördermitgliedschaft oder eine einmalige Geldspende finanziell unterstützen. Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig.

Fördermitgliedschaft

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie eine Fördermitgliedschaft abschließen. Den Betrag, den Sie uns regelmäßig zukommen lassen möchten, wählen Sie selbstverständlich selbst. Sie können die Fördermitgliedschaft natürlich jederzeit kündigen.

Einmalige Geldspende

Falls Sie sich zu keiner regelmäßigen Zahlung verpflichten wollen, können Sie uns auch einmalig einen Betrag zukommen lassen. Unsere Bankverbindung:

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Oerlinghausen e.V.
IBAN: Daten werden bald bereitgestellt
BIC: Daten werden bald bereitgestellt

Spendenquittung

Für Spenden unter 200€ können Sie einfach Ihren Kontoauszug beim Finanzamt einreichen.
Eine Einzelzuwendungsbestätigung stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung. Leider fehlen uns dazu oft ausreichende Daten.

Bitte stellen Sie sicher, dass wir Ihren vollständigen Namen und Ihre Anschrift kennen, um Ihre Spende korrekt zuordnen zu können!

Einnahmen und Ausgaben

Um die Notwendigkeit der finanziellen Unterstützung nachvollziehen zu können, müssen die Einnahmen und Ausgaben des Ortsvereins erläutert werden.

Ausgaben

Die ehrenamtlichen Helfer in der Bereitschaft benötigen für die Ausführung ihrer Aufgaben im Rahmen der Sanitätsdienste und des Katastrophenschutzes eine persönliche Schutzausrüstung, eine Ausbildungen und eine Versicherung. Außerdem muss ihnen medizinisches und technisches Material wie Verbandsmaterial, Defibrillator, Dauerstoffgeräte, und Fahrzeuge bereitgestellt werden, welches in regelmäßigen Abständen überprüft und ersetzt werden muss. Die Fahrzeuge und Gebäude selbst müssen natürlich auch unterhalten, versichert und instand gehalten werden.

Zu einer Blutspende gehört, neben dem eigentlichen Spenden an sich, der organisatorische Rahmen und die Spenderbetreuung. Die ehrenamtlichen Helfer sorgen unter anderem für die Verpflegung im Anschluss an die Ruhephase.

Dazu kommen noch diverse andere Ausgaben, die unter anderem bürokratische Aufgaben, diese Internetpräsenz und andere Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit ermöglichen.

Einnahmen

Das DRK Oerlinghausen ist nicht Gewinn-orientiert. Alle Einnahmen dienen ausschließlich dazu, die Aufgaben des Ortsvereins jetzt und in Zukunft durchführen zu können. Es wird kein Gewinn erwirtschaftet, der beispielsweise an Mitglieder ausgeschüttet, oder in Risikopapieren investiert wird.

Der Veranstalter von öffentlichen Ereignissen, wie dem Oerlinghauser Bergstadt-Lauf oder einem musikalischen Event, muss entsprechend der erwarteten Besucherzahlen und Aktivitäten eine medizinische und Brandschutz-technische Absicherung bereitstellen. Für den medizinischen Teil können wir engagiert werden. Da unsere Sanitäter ehrenamtlich aktiv sind, wird die Vergütung durch den Veranstalter fast vollständig in unsere Ausgaben für Material und Verpflegung investiert.

Die Ausgaben für den Blutspendetermin, also vor allem die Verpflegung, finanziert sich zum Teil über die Vergütung durch den Blutspendedienst, weil dieser vorwiegend für die medizinische Betreuung und Blutentnahme vor Ort ist.

Die aktiven Mitglieder und Fördermitglieder des Ortsvereins zahlen regelmäßig einen persönlich festgelegten Beitrag. Dazu kommen finanzielle Spenden aus der Bevölkerung und der lokalen Wirtschaft.

Außerdem werden unsere Ausgaben verringert, indem uns zum Beispiel das Grundstück für die Fahrzeughalle von den Stadtwerken kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, oder die Räumlichkeiten für die Blutspendetermine in der Heinz-Sielmann-Schule und Grundschule Helpup kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.